Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies
OK
image

Investitionsoffensive

 

 

Im Jahr 2018 haben wir das größte Investitionsprogramm unserer Firmengeschichte gestartet. Wir setzen bauliche und maschinelle Erweiterungsinvestitionen zur Erhöhung unserer Fertigungstiefe.

Es wird eine Messmaschine samt Messraum errichtet um die Genauigkeit von hochpräzisen Komponenten auch belegen zu können.

Ein neues Portalfräszentrum mit 20 m Verfahrensweg in X-Richtung ermöglicht eine schnellere und umfangreichere Fertigungsmöglichkeit im Bereich der Komponenten und Serienfertigung.

Zwei neue Brückenkräne sorgen für eine reibungslose und schnellere Bestückung der Maschinen und Anlagen.

Eine Erweiterung der Elektro-Infastruktur und des CAD-Systems ermöglichen eine komplexere Fertigungstiefe und bessere Kontrollmöglichkeiten im Produktionsablauf.

Die Wasch-und Lackieranlage samt baulicher Einrichtung sorgt für einen höheren Finalisierungsgrad unserer Produkte und bietet uns den Einstieg in weitere Fertigungsstufen.

Diese Investitionen ermöglichen eine höhere Fertigungstiefe und geben uns die Möglichkeit infrastrukturell und personell zu wachsen. 

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert.

Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at

 

 

Portalfräsmaschine Fermat

Anfang 2019 geht unsere neue Portalfräsmaschine in Betrieb.

X=20.000 mm

Y=7.800 mm

Z=2.000 mm

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert.

Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at

 

STARTE DURCH ! 01.12.2018

Mit einer Lehre bei einem führenden Hersteller von individuellen Stahlkomponenten.

Auch im heurigen Jahr bieten wir wieder die Möglichkeit in einem spannenden Umfeld verschiedene Lehrberufe zu erlernen

Klick auf unsere LEHRSTELLEN
 

Elektrisch in die Zukunft ! 01.01.2018

Als Zeichen unserer nachhaltigen und umweltorientierten Firmenpolitik haben wir uns für den neuen BMW i3 als Flottenfahrzeug entschieden. Der BMW i3 verkörpert eine neue Haltung zur Mobilität. Sie basiert auf einem ganzheitlichen Ansatz, von der Entwicklung über die Produktion bis zur Wiederverwertung des Fahrzeugs. Viele der Materialien sind aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt – und der BMW i3 wird mit 100 % Strom aus erneuerbaren Quellen hergestellt.

isw gmbh _ Wirtschaftspark, Straße 1/1_ 4482 Ennsdorf_ Tel +43 7223 81940-0_ Fax +43 7223 81940-399_ E-Mail info@isw.at

Registrierung